Weiterbildungsstellen

Weiterbildungsstellen

Beitragvon Rudolph » Do 8. Nov 2012, 09:40

Zunächst herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Erfindung, hieraus ergeben sich offensichtlich vielfältige Möglichkeiten der Vernetzung zu unterschiedlichen Themen. Da Vernetzung ein großes Zukunftsthema unseres Fachgebietes ist, finde ich das sehr passend.

Mich interessiert nun, ob es gewünscht ist, dass von Seiten der Weiterbildungseinrichtungen hier auch Informationen hinein gegeben werden. Denkbar ist ja bspw. dass man sich auch zum Thema der Weiterbildungsstellen intensiver vernetzt und so Übergänge von einer zur anderen Stelle reibungsloser als bisher organisiert werden können. Unser Institut in der Berliner Müllerstraße beschäftigt derzeit unter anderem 11 Ärzte in Weiterbildung zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, was naturgemäß erhebliche Fluktuation bedeutet. Bei deren Bewältigung können Informationen sehr nützlich sein.

Maximale Vernetzungserfolge also und freundliche Grüße!
Michael Rudolph, Institut für Psychogene Erkrankungen der AOK Nordost in Berlin.
Rudolph
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 1. Nov 2012, 16:21

Re: Weiterbildungsstellen

Beitragvon ChristianM » Sa 29. Dez 2012, 12:15

Ja! Eine bessere Vernetzung der Weiterbildungsstellen wäre sinnvoll und für alle Beteiligten nützlich. Das geht selbstverständlich hier über das Forum. Aber auch die WB-Assistenten könnten im Rahmen eines Stammtisches Konstruktives beitragen. So wüsste nicht nur jeder, wann und wo eine Stelle frei wird, sondern auch, was dort geboten wird und wie die Atmosphäre ist. Dann könnten im Vorfeld bereits Gespräche oder auch Hospitationen stattfinden. Das würde die allgemeine Planungssicherheit für alle verbessern.
ChristianM
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 16. Okt 2012, 23:35

Re: Weiterbildungsstellen

Beitragvon Rudolph » Do 16. Mai 2013, 12:12

Zum Vernetzungsthema und dem Hospitationsvorschlag von Christian Messer hier noch eine Anmerkung. Hospitation in der ambulanten Psychotherapie ist schwierig. Im Institut für psychogene Erkrankungen der AOK Nordost in der Müllerstraße haben wir in Gestalt unseres Mittwochskolloquiums jedoch ausdrücklich die Möglichkeit, Gäste zu begrüßen und Arbeitsweisen zu diskutieren. So war z.B. gestern Frau Dr. Quetz aus Havelhöhe mit Frau Dr. Biesenthal-Matthes in der Müllerstraße und wir haben über die Schnittstelle zwischen stationärer Schematherapie und ambulanter tiefenpsychologisch orientierter Therapie gesprochen. Hier also die freundliche Einladung an interessierte Ärzte in Weiterbildung, sich nach kurzer telefonischer Anmeldung bei Frau Wendorf gerne auf diesem Weg mit uns in Kontakt zu begeben. M. Rudolph
Rudolph
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 1. Nov 2012, 16:21


Zurück zu Austausch zu Fortbildungen, Weiterbildungsstellen, Fachliteratur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron