Anfragen von Krankenkassen, MDK, Behörden und anderen

Details
Veröffentlicht am Dienstag, 13. August 2013 14:42
Geschrieben von BDPM

Auf dem letzten Jour fixe von BDPM und DGPM Berlin-Brandenburg am 7. August 2013 wurde unter anderem das Thema von Anfragen von Krankenkassen, MDK, Behören etc. zu Patienten diskutiert. Fast täglich landen diese im Briefkasten einer jeden Praxis. Der damit verbundene Arbeitsaufwand ist erheblich und nicht jede Anfrage ist rechtmäßig.

Für die Beantwortung der meisten Anfragen sind spezielle Vordrucke vereinbart. Dennoch fordern einige Stellen regelmäßig ohne rechtliche Grundlage "freihändige" Befund- oder Verlaufsberichte an. 

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat hierzu eine umfangreiche Broschüre herausgegeben, in der umfassend darauf eingegangen wird, welche Anfragen beantwortet werden müssen und welche nicht. Wir danken unserem Mitglied Dr. Marcus Mannel für den Hinweis.

Die Broschüre können Sie unter folgendem Link herunterladen:

http://www.kvwl.de/arzt/recht/kvwl_hinweise/anfragen_kk_mdk.pdf